Sportschützen-Pleidelsheim e.V.
Hauptversammlung am 17.04.2009

Zur Hauptversammlung der Sportschützen Pleidelsheim e.V. am 17.04.2009 im Vereinsheim begrüßte der Vorsitzenden des Vorstandes, Oberschützenmeister Wolfgang Trapp neben den erschienenen Vereinsmitgliedern besonders den Ehrenoberschützenmeister Karl Holzwarth, Gründungsmitglied Erich Meyle den Ehrensportleiter Joachim Strohhäcker, der trotz seiner "Auswanderung" nach Ludwigsburg dem Verein immer noch die Treue hält, sowie Herrn Bürgermeister Ralf Trettner.

Nach einer Besinnungsminute zum Gedenken an unsere verstorbenen Vereinsmitglieder kam der Vorstand zum Kern des Abends, dem Berichtsjahr 2008.

Mit dem fortschreitenden Bau der Trainings- und Wettbewerbshalle für Luftdruckwaffen ist auch ein Ende der Flaute im Sportbetrieb abzusehen. Der Bau verlangte von den damit befaßten Vorstandsmitgliedern und Helfern aus dem Verein erheblich Zeit und Kraft. Immer wieder waren, wie bei jedem in Eigenregie durchzuführenden Hausbau die Gesamtplanung sowie Teilgewerke neu zu bewerten und an die Zielsetzung und Verfügbarkeit der Haushaltsmittel anzupassen. Einsparungsmöglichkeiten mußten gegen Bauverzögerungen abgewogen und entschieden werden. Schließlich konnte in der zweiten Jahreshälfte mit den Bauarbeiten am Fundament begonnen werden und im Februar 09 gab's dann (bereits unter Dach) das Richtfest.

Daß die sportlichen Leistungen des Vereins unter den eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten leiden mußten, dürfte jedem klar sein. So war es kein Wunder, daß der Verein mit der 1. Luftgewehrmannschaft seine in den Vorjahren erreichte hervorragende Plazierung in der Bezirksoberliga nicht halten konnte und absteigen mußte.

Herauszustellende Ergebnisse:

-          beim Seniorenschießen Luftpistole und Sportpistole hat Bertold Bender jeweils den 2. Platz erreicht

-          in der Bezirksliga hat in der Disziplin Sportpistole unsere 1.Mannschaft von 18 Mannschaften den Platz 5 erreicht.

-          Bei den Kreismeisterschaften in der Disziplin KK-Sportgewehr hat Uwe Krogmann in der Seniorenklasse den 2. Platz erreicht

-          Gerd Dörflinger wurde in der Altersklasse Kreismeister in der Disziplin KK-Sportgewehr und Bezirksmeister mit dem Luftgewehr.

-          Bei den Kreismeisterschaften in der Disziplin Luftgewehr hat Gerd Dörflinger in der Altersklassen den 2. Platz, Thomas Trapp in der Schützenklasse den 3. Platz und Heiko Bürger in der Juniorenklasse den 4. Platz erreicht.

Die Jugend trainiert seit Abbruch unserer LG-Bahnen auf den nur eingeschränkt verfügbaren Schießbahnen im Keller der Festhalle und hatte somit weiterhin die Möglichkeit, sportlich zu trainieren. Besonders erfolgreich war dabei unser Nachwuchsschütze Luca Jäger, der mehrfach und zuverlässig in seinen Wettkämpfen hervorragende Ergebnisse erreichte: In der Kreisliga erreichte er in der Einzelwertung den 4. Platz und bei den Bezirksmeisterschaften in der Schülerklasse den 7. Platz.

Der von der Versammlung bestätigte Jugendleiter Heiko Bürger mußte allerdings sein Bedauern aussprechen, daß durch die Abtrennung der Trainingseinrichtung der Jugend vom Schützenhaus auch ein emotionales Entfernen der Jugend vom Verein zu beobachten ist. Er baut darauf, daß mit den neuen Trainingsmöglichkeiten nach Abschluß des Neubaus der Luftgewehrhalle wieder ein Zusammenwachsen und gemeinsames Vereinsleben erfolgt. Auch von den anwesenden "Alten" war zu hören, daß sie eine Verselbständigung der Jugend beobachten, sich aber sicher sind, daß mit der neuen Trainingshalle wieder alles ins Lot kommen wird.

Im seiner Berichterstattung bedankte sich der Vorstand auch bei den zuverlässigen Helfern für die Vereinsarbeit und allem was sonst anfällt. Besonders hervorgehoben wurden Gerhard Schwarzenbek für den Aufbau und die Pflege der Internetseiten, Alexander Maier für sein Engagement als "Schießbudenmanager" und als Sportgerätewart, sowie Ernstfried Lang, Edwin Heim, Berthold Bender und Rudi Schaber für ihren steten selbstlosen Helfereinsatz sowie zuverlässige Pflege- und Erhaltungsarbeiten der Schützenhausinfrastruktur.
Gedankt wurde natürlich auch der Gemeinde für den Zuschuß zum Neubau der Luftgewehrhalle und den seit Jahren wirkenden Sponsoren, die durch ihre Zuwendungen und Begünstigungen für eine wirtschaftliche Stabilität des Vereins beitragen. Ganz besonders wurden hier genannt Jörg Berloger (Berloger GmbH Rollladen- und Jalousienbau) und Rudi Hammer als Senior der Gärtnerei Hammer (Inh. Sabine Hammer).

Mit dem Westernfest konnte der Verein im Jahr 2008 einen ganz leichten Überschuß erwirtschaften - das bedeutet für 2009: Jeder zusätzliche Besucher unterstützt mit seinem Eintritt und Umsatz den Verein durch Gewinn aus dem Festbetrieb.
Bedauert wurde das Handicap mit dem Straßenfest: Die Sportschützen konnten im vergangenen Jahr nicht am Straßenfest Pleidelsheim teilnehmen, da die erforderliche Arbeitsleistung für Vorbereitung und Aufbau, den Betrieb über 2 Tage und dann für den Abbau am anschließenden Montag durch den Verein nicht sichergestellt werden konnte.

Die vom Vorstand erbetene Entlastung für das Jahr 2008 wurde von der Versammlung einstimmig gegeben. Einstimmig wurden auch die zur Wahl anstehenden Ehrenämter vergeben: Wolfgang Trapp als Oberschützenmeister, Hans-Martin Kongeter als II. Schützenmeister, Alexander Fetzer als Kassier und Schatzmeister, Klaus Schwarzenbek als Sport- und Schulungsleiter (Langwaffen) und die Bestätigung des von der Jugendversammlung gewählten Jugendleiters Heiko Bürger.

Aufgrund eines zur HV eingereichten Antrags wurde festgestellt und betont, daß die formal richtige Kurzbezeichnung des Sportschützen Pleidelsheim e.V. nicht wie fälschlicherweise verbreitet "SpS", sondern gemäß Satzung "SSP" lautet. Das muß dann auch eingehalten und auch im Verband gegebenenfalls korrigiert werden.

Ausblick für 2009:

-          Die Bauherren-Abnahme des Holzbaus der neuen LG-Halle steht an

-          der Innenausbau der LG-Halle startet demnächst. Zur Organisation der Eigenleistungen ist vorgesehen, daß Arbeitspläne erstellt werden. Die Arbeitszeiten sind voraussichtlich  jeweils Samstag von 09:30-15:00 Uhr und gegebenenfalls während der Sommermonate wochentags ab 18:00 Uhr. Für die einzelnen Gewerke gibt es jeweils einen Fachmann aus dem Verein, der die Arbeiten organisieren und steuern wird, für die Arbeiten "Elektronik" gibt es noch keinen "Kümmerer"

-          Für folgende Feste in 2009 werden noch Helfer benötigt:

o        Hammerfest am 03.05.09

o        Feuerwehrfest am 19.-22.06.09

o        Country-Abend und Open Air am 11.07.09

---------------- sk

Stand 22.04.2009 09:03