Aktuelle Bilder von Feiern, Festen und Ereignissen
Zum Abbildungsrecht lesen sie bitte den Eintrag ganz unten auf dieser Seite.
==================================================

2017-02-04 Jahresauftakt 2017
 

Zum 04. Februar 2017 hatte der Vorstand alle Vereinsmitglieder zur Jahresauftaktfeier 2017 ins Schützenhaus aufgerufen. Bei vollbesetzter Gaststube hat unser Oberschützenmeister Wolfgang Trapp die Anwesenden  begrüßt und einen kurzen Überblick über das kommende Jahr und die anstehenden Termine gegeben. Die Termine sind auf der Internetseite der Sportschützen im Terminkalender nachzuschlagen.

Dem vorzüglichen Gulasch vom Buffet galt dann die ungeteilte Aufmerksamkeit der Vereinsfreunde. Unser Sportwart Armin Weber übernahm die Moderation der sich anschließenden sportlichen Ehrungen. Die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft können sich sehen lassen.

                                                           

Folgende Schützen wurden mit Urkunden ausgezeichnet.

  A) Vereinsmeisterschaften 2016

Luftgewehr:

 

1. Markus Weller 363 Ringe
2. Tim Dahlhaus 362 Ringe
3. Wolfgang Trapp  
4. Hannes Weller  
Kleinkaliber:
1. Uwe Krogmann 226 Ringe
2. Gerhard Schwarzenbek 215 Ringe
3. Rainer Jänicke 203 Ringe
Luftpistole:
1. Wilfried Heller 369 Ringe
2. Roland Milde 347 Ringe
3. Armin Weber 334 Ringe
4. Martin Strenger 329 Ringe




Sportpistole:
1. Wilfried Heller 278 Ringe
>2. Roland Milde 272 Ringe
3. Armin Weber 271 Ringe
4. Martin Strenger 241 Ringe
Freie Pistole
1. Wilfried Heller 244 Ringe
Großkaliber
1. Martin Strenger 280 Ringe


B) Vereinskönigschiessen 2017

Einen besonderen Höhepunkt erreichte die Jahresauftaktfeier mit der Proklamation des Vereins-Schützenkönigs. Vom "alten" Schützenkönig Wolfgang Trapp konnte Hannes Weller als unser bisher jüngster Schützenkönig die silberne Königskette mit großem Hallo in Empfang nehmen.

Schützenkönig: Hannes Weller
           1. Ritter: Martin Strenger
            2. Ritter: Karl Holzwarth
            3. Ritter: Wilfried Heller                 
Ehrenscheibe Luftgewehr: Tim Dahlhaus
Ehrenscheibe Luftpistole: Martin Strenger




------------------------------------------------------
2016-12-16 Nachtwächterschiessen und Haxenessen

Die Veranstaltung am 16.12.2016 war mit voll besetztem Gastraum wieder ein durchschlagender Erfolg:
Die Schweinshaxen waren einfach Spitze! Es gibt Menschen, die bevorzugen Schweinshaxen vor allen Dingen wegen der Schwarte. Diese soll man mit einem normalen Tafelmesser zerteilen und auch mit Zahnersatz noch gefahrlos zerbeissen können. Knusprig soll sie sein und keinesfalls ledrig oder gallert-zäh. Alle Attribute haben wieder vorbehaltlos gestimmt.
Ich freue mich heute schon auf das nächste Haxenessen ...

Beim Nachtwächterschiessen geht es bekanntermaßen darum, mit dem Kleinkalibergewehr bei spärlichster Beleuchtung mit nur 1 Schuß einen guten Treffer in das nur grob und großzügig umrissene Ziel zu bringen. Erschwert wird dies dadurch, daß beim Gewehr nur das Ringkorntunnel montiert ist und das eigentliche Korn zum Zielen fehlt. Hier braucht man viel Gespür und ein glückliches Händchen.
Beides zu haben bewiesen unsere Damen Beate Dinkela und Nelly Schmolke.
Unter großem Hallo durfte Beate für den besten Treffer den von Karl Holzwarth gestifteten "Nachtwächterpreis" entgegennehmen und Nelly durfte als "Stellvertreter" unsere in Oberammergau geschnitzte traditionelle Nachtwächterfigur für einen kurzen Moment halten.
Grob geschätzt konnte unser neuer Nachtwächter das Schützenhaus irgendwann gegen 02:00 Uhr .


Im Bild sind unsere "Nachtwächterdamen"
Beate und Nelly
mit OSM Wolfgang Trapp
und dem Sportleiter Klaus,
der das gesellige Schiessen vorbildlich
organisiert und geleitet hat.










------------------------------------------------------


2016-11-01 - Adlerschiessen



Adlerkönigschiessen 2016
Wir halten als Ergebnis fest: 


Adlerkönig  -  Rainer Jänicke

 1. Ritter      -  Roland Milde

2. Ritter      -  Gerhard Schwarzenbek

3. Ritter      -  Klaus Schwarzenbek




Wie jedes Jahr war auch diesmal das traditionelle Adlerschießen wieder eine gelungene Sache. Zeitgleich zum Adlerschießen führte auch wieder die Reservistenkameradschaft ein umfangreiches Wertungsschießen auf den Schießbahnen unseres Vereins durch. Das Schützenhaus war sozusagen "voll". 

Den Adler haben auch in diesem Jahr die Familie von Markus Weller gestaltet. Es war  nicht zu übersehen, dass vor allen Dingen die zurückliegende Halloween-Nacht inspiriert hat. Der als Knochenmann stilisierte  Adler wurde um 09:00 Uhr an die Wand geschraubt und wartete auf die Treffer, welche ihm Flügel, Schwanz und zuletzt den Kopf kosten sollten. Pünktlich um 10:30 Uhr waren 11 Schützen in den Startlöchern. Jeder Schütze  durfte zunächst drei Schüsse abgeben. Schuss um Schuss, gezielt auf die vormarkierten  Trennlinien am Adler, führten schließlich dazu, dass die damit erzielte Perforation das Körperteil nicht mehr tragen konnte.

Waren im Mittelalter die Insignien der  Obrigkeit der Anlass und Ansporn, auf den Adler zu schießen, so ist heute sowohl  die Aussicht auf ein großes Hallo, als auch die Trophäe selbst die treibende Kraft. 

Bis vor wenigen Jahren gab es dazu jeweils eine Runde Schnaps zum Aufwärmen, seit ein paar Jahren hat sich jedoch durchgesetzt, auch beim Traditionsschießen keinen Alkohol auf dem Schießstand zuzulassen. Entsprechend kalt wurden die Füße, und  die Schützen beeilten sich, den Adler bis zum Mittagstisch zu erlegen. 

Nach einer kurzen Vorbereitung ging's also um 10:50 Uhr los, zwei der anwesenden  Schützen blieben in der warmen Gaststube. Schuss um Schuss ging's zur Sache.  Klaus Schwarzenbek war der glückliche Schütze, der um 11:38 Uhr mit dem 78. Schuss den ersten Flügel zu Fall brachte. 

Eine kurze Zeitrechnung ergab, dass ab jetzt jeder Schütze nur 2 Schuss abgeben  durfte. Schon im dritten Durchgang mit dem 143. Schuß von Gerhard Schwarzenbek  fiel um 12:10 dann aber bereits der zweite Flügel. 

Nun wurde es Zeit zum Mittagstisch. Unser Koch Bernd hatte ein umfangreiches Buffet mit Salaten, rinderbraten, Schweinebraten, Schnitzel und Hühnchenflügel, Spätzle und "Wilden Kartoffeln" vorbereitet und so konnten sich die Schützen bei einem mächtigen "all you can eat" stärken. 

Nach dem Mittagstisch ging es nun daran, den 1. Ritter und den Adlerkönig zu ermitteln. Mit dem 229. Schuß um 14:20 Uhr war dann  auch "der Schwanz ab". Roland Milde hatte das Glück, den entscheidenden Schuß abzugeben und war somit 1. Ritter.

Der Kopf des Adlers fiel unter großem Hallo mit dem 290. Schuß um 15:00 Uhr. Der glückliche Schütze und damit Adlerkönig war Rainer Jänicke. 

Damit waren die Sieger des Tages ermittelt und die Adler-Mannschaft versammelte sich zur Preisverleihung und zum traditionellen Umtrunk. Als Preis erhielt jeder Ritter einen Verzehrgutschein für einen Zwiebelrostbraten, der Adlerkönig dazu noch zwei Getränke seiner Wahl. (Rainers Wunsch nach einem Glas Château Mouton Rothschild 2000, (1800,-€/Fl) konnte leider nicht erfüllt werden.) 

Familie Weller hat sich angeboten, die auf der Schießbahn aufgehängten Adler der zurückliegenden Jahre neu anzuordnen, damit auch die jüngsten Adlertrophäen als Aushang einen Platz auf der Schießbahn finden.

-------------------------------------------------
G.Schwarzenbek 08.11.2016


 2016-03-04 Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder

Ein Highlight der Hauptversammlung war die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder. Oberschützenmeister Wolfgang Trapp und Bürgermeister Ralf Trettner überreichten die Urkunden des Vereins, des Württembergischen Schützenverbandes und des Deutschen Schützenbundes für über 40 Jahre und 50 Jahre Vereinsmitgliedschaften.
Im Bild sind (vLnR)

- Heinz Bender (über 50Jahre);
- Ewald Metsch (über 50Jahre);
- Winfrid Fuchs (40 Jahre);
- Berthold Bender (über 50Jahre);
- Gerd Kleindrettle (über 40 Jahre);
- Roland Milde (40 Jahre);
- Hans Enderle (über 50Jahre);
- Joachim Strohhäcker (über 50Jahre);
- Rainer Jänike (über 50Jahre);
- Bürgermeister Trettner
- und OSM Wolfgang Trapp.
Vereinsmitglieder, welche ihre Ehrung wegen anderer Verpflichtung,
Krankenstand oder zu weiter Anreise nicht persönlich entgegennehmen konnten:

- Karl Holzwarth (über 50Jahre) und Renate Holzwarth  (40 Jahre)
- Rudolf Zimmermann (über 40 Jahre) und Wolf Zimmermann (40 Jahre).
- Heidrun Jänicke (40 Jahre);






------------------------------------------------------
 Album "Bilder des Monats" 2012 bis 2015

Mit Klick auf das Bild gehts zu den Seiten des Bilderalbums als PDF-Download.


============================================
 2015-11-01 - Adlerschiessen

Wie jedes Jahr war auch diesmal das traditionelle Adlerschießen wieder eine feine Sache.

Den Adler haben in diesem Jahr die Familie von Markus Weller gestaltet. Es war nicht zu übersehen, daß vor allen Dingen die Tochter Romy ihre Vorstellung gestalterisch umsetzte. Mit Perlen und Spiegelchen geschmückt wurde der Adler um 09:00 Uhr an die Wand geschraubt und wartete auf die Treffer, welche ihm die Flügel, Schwanz und zuletzt den Kopf kosten sollten.

Pünktlich um 10:30 Uhr waren 12 Schützen in den Startlöchern. Jeder Schütze durfte zwei Schüsse abgeben. Schuss um Schuss, gezielt auf die vormarkierten Trennlinien am Adler führten schließlich dazu, dass die damit erzielte Perforation das Körperteil nicht mehr tragen konnte. Waren im Mittelalter die Insignien der Obrigkeit der Anlass und Ansporn, auf den Adler zu schießen, so ist heute sowohl die Aussicht auf ein großes Hallo, als auch die Trophäe selbst die treibende Kraft. In den Vorjahren gab es dazu jeweils eine Runde Schnaps zum aufwärmen. nullSeit letztem Jahr hat sich jedoch durchgesetzt, auch beim Traditionsschießen keinen Alkohol auf dem Schießstand zuzulassen. Entsprechend kalt wurden den Schützen die Füße und sie beeilten sich, den Adler bis zum Mittagstisch zu erlegen.

Nach einer kurzen Vorbereitung gings also um 11:00 Uhr los, zwei der anwesenden Schützen blieben in der warmen Gaststube. Schuß um Schuß gings zur Sache. Jeder Schütze hatte zwei Schuß. Wolfgang Trapp war der glückliche Schütze, der um 11:38 Uhr mit dem 112. Schuß den ersten Flügel zu Fall brachte.
Eine kurze Zeitrechnung ergab, daß ab jetzt jeder Schütze 3 Schuß abgeben durfte. Um 11:57 nach 54 Schuß fiel dann bereits der zweite Flügel nach einem Schuss von Drago Herrmann. Nach weiteren 33 Minuten und 82 Schuß war dann auch "der Schwanz ab". Gerhard Schwarzenbek erledigte das mit einem ausschlaggebenden letzen Schuss.

Die Zeitrechnung, bis zum Mittagstisch auch den Kopf abzutrennen, ging auf. Die Schützen hatten gut getroffen - bereits um 13:01 Uhr fiel der Kopf nach dem 95. Schuß unter großen Hallo. Der glückliche Schütze war Alexander Mayer.

Damit waren die Sieger des Tages ermittelt, als Preis erhielt jeder einen Verzehr-Gutschein, denn die Adlertrophäen bleiben als Aushang auf der Schießbahn.

Wir halten als Ergebnis fest:

  • Adlerkönig  -     Alexander Mayer
  • 1. Ritter       -     Gerhard Schwarzenbek
  • 2. Ritter       -     Drago Herrmann
  • 3. Ritter       -     Wolfgang  Trapp
 

(mit einem KLICK auf das Bild gehts zur Bildergalerie mit allen geschossenen Bildern:
von Wilfried Heller, von Beate Dinkela und von Gerd Schwarzenbek)



2015/01 Jahresauftakt

Zum 24.Januar 2015 hatte der Vorstand alle Vereinsmitglieder zur Jahresauftaktfeier 2015 ins Schützenhaus aufgerufen.
Bei vollbesetzter Gaststube hat unser Oberschützenmeister Wolfgang Trapp die Anwesenden begrüßt und einen kurzen Überblick über das kommende Jahr und die anstehenden Termine gegeben.
Die Termine sind auf der Internetseite der Sportschützen im Terminkalender nachzuschlagen.
Dem wieder vorzüglichen Essen vom Buffet galt dann die ungeteilte Aufmerksamkeit der Vereinsfreunde.
Unser Kurzwaffen-Sportwart Armin Weber übernahm die Moderation der sich anschließenden sportlichen Ehrungen.
Die Vereinsmeisterschaft mit dem Unterhebelrepetiergewehr (z.B. Winchester) hatten wir in 2014 erstmals durchgeführt.
Teilnehmerzahl und Ergebnisse können sich sehen lassen.
Folgende Schützen wurden mit Urkunden der Vereins- und Kreismeistermeisterschaften ausgezeichnet.


 A) Vereinsmeisterschaften 2014
 
Luftgewehr:


1. Tim Dahlhaus 370 Ringe


2. Luca Jäger 366 Ringe


3. Alexander Mayer 359 Ringe

Luftgewehr Jugend


1. Hannes Weller 157 Ringe

Kleinkaliber:


1. Alexander Mayer 265 Ringe


2. Tim Dahlhaus 248 Ringe


3. Wolfgang Trapp 239 Ringe

Unterhebelrepetierer:


1. Werner Hackenberg 182 Ringe


2. Armin Weber 165 Ringe


3. Roland Milde 162 Ringe


4. Tim Dahlhaus 136 Ringe

noch Unterhebelrepetierer:


5. Wilfried Heller 125 Ringe


6. Gerhard Schwarzenbek 123 Ringe


7. Mirko Podrug 120 Ringe


8. Daniel Kuhnle 111 Ringe


9. Alexander Mayer 96 Ringe


10. Klaus Schwarzenbek 92 Ringe

Sportpistole:


1. Roland Milde 270 Ringe


2. Martin Strenger 241 Ringe


3. Antonio Di Rienzo 238 Ringe

GK .357 :


1. Roland Milde 337 Ringe


2. Berthold Bender 335 Ringe


3. Martin Strenger 315 Ringe

B) Kreismeisterschaften 2014, Seniorenklasse II

Gerhard Schwarzenbek Luftgewehr 1. Platz

KK Sportgewehr 1. Platz

C) Vereinskönigschiessen 2014

Einen besonderen Höhepunkt erreichte die Jahresauftaktfeier mit der Proklamation des Vereins-Schützenkönigs.
Vom "alten" Schützenkönig Armin Weber konnte Gerhard Schwarzenbek die silberne Königskette mit großem Hallo in Empfang nehmen.
Er wird das von ihm gestiftete Fass Bier bei der nächsten geselligen Vereinsfeier anstechen.

 
  
1. Ritter: Daniel Kuhnle *)

2. Ritter: Antonio Di Rienzo *)

3. Ritter: Roland Milde

Ehrenscheibe Luftgewehr: Wolfgang Trapp

Ehrenscheibe Luftpistole: Alexander Mayer









*) Die Ritter sind leider nicht im Bild, dafür aber Gabi Heller und Beate Dinkela










Die Redaktion bittet die Leser um Nachsicht:

Die aktuellen Einträge aus dem Jahr 2014 sind offensichtlich einem "Daten-Krümelmonster" zum Opfer gefallen.
Da alle Daten in einer Datenbank auf dem Server beim Internet-Provider liegen, hat die Redaktion hierauf leider keinen Einfluß.
Wir arbeiten daran, die Einträge nochmals einzustellen - hoffentlich werden sie nicht wieder "gefressen".

(Die Redaktion - am 10.01.2015)


2013/11 Adlerschießen am 01.11.2013                     

Wie jedes Jahr war auch diesmal das Adlerschießen wieder eine rechte Gaudi.

Pünktlich um 10:00 Uhr waren 12 Schützen in den Startlöchern um dem in 50m Entfernung aufgespannten Federvieh nacheinander die Flügel, den Schwanz und zuletzt den Kopf mit Krone abzuschießen. Jeder Schütze durfte zwei Schüsse abgeben, dann kam der Nächste an die Reihe. Schuss um Schuss, gezielt auf die vormarkierten Trennlinien am Adler führten schließlich dazu, dass die Perforation das Körperteil nicht mehr tragen konnte. Waren im Mittelalter die Insignien der Obrigkeit der Anlass und Ansporn, auf den Adler zu schießen, so ist heute sowohl die Aussicht auf ein großes Hallo, als auch eine Runde Schnaps zum Aufwärmen die treibende Kraft.

Bereits um 12:30 Uhr fiel der rechte Flügel nach einem sauberen Treffer durch Rainer Jänicke.
Um 13:08 Uhr fiel dann bereits der zweite Flügel nach einem Schuss von unserem "Willes" Wilfried Heller. Damit war es höchste Zeit zum Mittagstisch zu wechseln. Unsere Küche hatte für die Schützen ein reichhaltiges Buffet aufgebaut, und so ging es nach üppigem Mahl gestärkt an den nächsten Körperteil des Adlers.

Schon nach 50 Minuten war "der Schwanz ab". Gernot Schmolke gab den ausschlaggebenden letzen Schuss ab. Die Schießleitung legte daraufhin fest, dass jeder Schütze nur noch einen einzigen Schuss abgeben darf. Es sollte etwas länger dauern, bis der alles entscheidende gekrönte Kopf des Adlers fällt. Gleichzeitig steigt natürlich auch die Chance für jeden Schützen, den begehrten letzten Schuss abzugeben und damit Adlerkönig zu werden.

Aber das mit der Zeitrechnung ging nicht auf, die Schützen hatten gut getroffen - bereits um 15:44 Uhr fiel der Kopf unter großen Hallo. Der glückliche Schütze war unser jüngstes Mitglied in der Mannschaft. Der Deutsche Meister (!) im Bogenschießen Karl Schmolke, gerade alt genug um mit einem Kleinkalibergewehr schießen zu dürfen, hatte die Ehre, den Kopf des Adlers abgetrennt zu haben.

Damit waren die Sieger des Tages ermittelt, als Preis erhielt jeder einen Fress-Beutel mit deftigen Leckereien, denn die Adlertrophäen bleiben als Aushang auf der Schießbahn.

Wir halten als Ergebnis fest:

  • Adlerkönig        -     Karl Schmolke
  • 1. Ritter            -     Gernot Schmolke
  • 2. Ritter            -     Wilfried Heller
  • 3. Ritter            -     Rainer Jänicke

 

Im Bild die "Schützenmannschaft" und der
Adlerkönig mit seinen Rittern.

 Bilder:

Der Adlerkönig
mit seinen Rittern


Die "Adlerschützenmannschaft"

 
 












Zur Bildergalerie gehts
mit Klick auf eines der beiden Bilder



----------------------------------------------------------------
2013/03 - Bezirksschützentag

Auf dem diesjährigen Bezirksschützentag am 02.03.2013 wurden ausgezeichnet:
  • - Daniel Kuhnle
  • - Wolfgang Trapp
  • - Rainer Jänicke



.

Weitere Bilder sind mit Klick auf das Bild verfügbar.
























Und hier ein Beitrag von Karl:
Hallo - es gäbe mal wieder interessante Themen für ansprechende Berichte fürs Gemeindeblatt:
Beim Bezirksschuetzentag in Mundelsheim wurden 5 Pleidelsheimer Schuetzen eine hohe und verdiente Ehrung zuteil.
An der Spitze unser Vorstand Wolfgang Trapp, der mit einer Ehrung des Wuerttembergischen Schuetzenverbandes ausgezeichnet wurde.
Tim Dahlhaus hat unterstuetzendes Bildmaterial (Anm.d.Redaktion: siehe oben) auch von unserem ersten Schützenmeister Daniel Kuhnle der hoch dekoriert wurde.

Ein weiteres grosses Ereignis war die Verabschiedung als Bezirksoberschuetzemeister Hans-Martin Köngeter, der mit dem grossen Zapfenstreich würdevoll verabschiedet wurde.
Auch er erhielt hohe Wuerdigungen. So ist er im Bezirk Unterland zum Ehrenbezirksoberschuetzenmeister ernannt worden. Desweiteren erhielt er die Ehrenmitgliedschaft des Landesverbandes.
Bei uns im Verein ist er als 2. Schützenmeister in der Vorstandschaft und sicher gut fuer einen Ansprechenden Pressebericht, auch hiervon gibts einige Bilder. (Anm.d.Redaktion: Wo?)

Standesgemaess war der Fahnenaufmarsch, bei dem unsere Kriegerfahne von unserem Mitglied und Resrvistenkamerad Gernot Schmolke in Bunsewehruniform mit unserer Fahne aufmaschiert ist.
Ein prächtiges Bild und standesgemaess für unser über 120 Jahre altes Kulturgut. Auch hier gibts Bilder von Tim.

Ich denke sicherlich wertvolles Material fuer eine Veröffentlichung

Liebe Gruesse Karl

Anmerkung der Redaktion:
Die Redaktion bedankt sich hiermit ganz herzlich bei Karl, dem einzigen Schützenkamerad, der wenigstens guten Willen hat, ein brauchbare Information an die Redaktion zu geben.
Schön wäre es, noch zu erfahren WER und WOFÜR die Ehrungen ausgesprochen wurden, ob mit Nadel, Scheibe oder Urkunde oder sonstwas. Dann könnte man auch etwas konkretes schreiben.
null



.
---------------------------------------------------------
2013/01 - Jahresauftaktfeier am 26.01.2013

Die Jahresauftaktfeier am 26.01.2013 stand wieder unter dem vorzeichen der Königsproklamation und der Ehrungen der Vereinssieger in den Sportdisziplinen.
Leider waren einige der zu ehrenden Vereinskameraden durch andere familiäre oder medizinische Umstände verhindert, ihre Urkunden und Insignien entgegenzunehmen.

Schützenkönig wurde Armin Weber mit einem 140-Teiler, mit der Luftpistole.
1. Ritter Wiflried Heller mit einem 215-Teiler, ebenfalls mit der Luftpistole
2. Ritter Martin Strenger mit einem 307-Teiler, auch mit der Luftpistole
3. Ritter Karl Holzwarth, der bisherige Schützenkönig mit einem 368-Teiler mit dem Luftgewehr.

Ehrenscheiben gingen für
- Luftgewehr an Luca Jäger mit einem 205-Teiler
- Luftpistole an Wifried Heller mit einem 260-Teiler

Bei den Vereinsmeisterschaften 2013 konnten leider nur in zwei Wettbewerben Sieger ermittelt werden, da in allen anderen Wettbewerben zu wenige Vereinsschützen teilgenommen hatten.
(In einer Wettbewerbs-Disziplin müssen wenisgtens 3 Schützen antreten, damit ein Sieger ermittelt werden kann.)

Luftgewehr:
  1. Markus Schlenker   
  2. Thomas Trapp
  3. Wolfgang Trapp

382 Ringe   
366 Ringe
338 Ringe
Freie Pistole:
  1. Wilfried Heller
  2. Werner hackenberg  
  3. Roland Milde

261 Ringe
230 Ringe
214 Ringe

Bilder:


 
 
Martin Strenger übernimmt für Armin Weber die Königskette

Unser Sportwart Klaus als "Platzhalter" für die nicht anwesenden Vereinsmeister


(mit einem Klick auf die Bilder wird die Galerie mit allen Bildern vom Jahresauftakt aufgerufen ...)



---------------------------------------------------------
2012/12 - Der Stand der Sportschützen Pleidelsheim auf dem Weihnachstmarkt

Erstmals wieder seit langer Zeit haben die Sportschützen einen Stand auf dem Pleidelsheimer Weihnachtsmarkt.
Diesmal nicht wie auf Straßenfesten üblich, sondern
  • ohne Glühwein - denn den gabs an anderen Ständen reichlich;
  • ohne Bockwurst, Thüringer oder Fleisch vom Grill - denn das gabs an anderen Ständen reichlich;
  • ohne Schnaps und Alkohol - auch das gabs an anderen Ständen reichlich;
  • ohne Schießbude - denn die paßt nicht so recht auf den Weihnachtsmarkt;

sondern

  • mit der Stopselschleuder.

Um 10:45 war der Stand betriebsbereit. Klaus konnte beim Aufbau ab 08:30 Uhr mithelfen, von den anderen 120 Vereinsmitgliedern hatte keiner Zeit.

Während die erste Luftgewehr-Mannschaft ihren 5. Wettkampf in der Bezirksliga absolvierte, übten bereits erste Besucher des Weihnachtsmarktes mit großem Eifer, mit der Stopselschleuder ins Ziel zu treffen.
Es stellte sich heraus, daß das gar nicht so leicht ist, auch wenn die systembedingte Streuung der Stoselschleuder gar nicht so groß ist wie von den "Schützen" unterstellt. So mancher Besucher hat in der "Stopselbegeisterung" die Eröffnugsfeierlichkeit des Weihnachtsmarktes verpaßt.

Als dann nach dem Bezirksligawettkampf die Wettkampfmannschaft auf dem Weihnachtsmarkt eintraf, trat deren Ehrfurcht vor der Stopselschleuder  zu Tage:
Keiner traute sich näher als 3 Meter an die Stopselschleuder heran, keiner unserer Top-Schützen wollte zum Wettbewerb gegen die Weihnachtsmarktbesucher antreten ...

Für die Weihnachtsmarktbesucher jedenfalls, Kinder und Erwachsene gleichermaßen, war die Stopselschleuder eine willkommene und gut besuchte Aktion. Vor allen Dingen Familien begrüßten die Tatsache, daß es neben dem üblichen Weihnachts-Tand und den Fress-Ständen noch eine Alternative gab ...
Jeder "Schütze" bekam für 2€  einen ProbeSchuß und 5 Wertungs-Diabolos. Mit jeder gekauften Serie und für jeden Treffer im Zentrum der Scheibe, also beim "Leuchten +Heulen", erhielt der Schütze einen Stempel, für 5 Stempel gab's dann einen Nikolaus, wie man sie im rechten Bild sehen kann. Natürlich konnte auch eine Familie die Stempel auf einem einzigen Wertungsstreifen sammeln, so daß eigentlich jeder die Möglichkeit hatte, mit wenig Einsatz einen Nikolaus oder eine ganze Gruppe zu erkämpfen.

Insgesamt wurden an diesem Tag ca. 1200 Schuß abgegeben - eine Marathonbelastung für die Stopselrohre, für die zwischenzeitlich auch die CE-Konformität zertifiziert ist.
Die Geräte hielten in der aktuellen Bauvariante der Belastung klaglos Stand. Auch die anschließende Revision zeigte keinerlei Verschleißmängel.

Abbau war dann um 19:00 Uhr - auch für den Betreiber war das ein Marathon-Einsatz. Daß man vom Aufsammeln der Diabolos Muskelkater für 4 Tage haben kann, ist neu.




















 Die SSP-Stopselschleuder auf dem Weihnachtsmarkt Pleidelsheim




2012/11 - Adlerschießen

(Bericht Nicole Topel)

Auch dieses Jahr fand am 01.11.12 wieder das traditionelle Adlerschießen im Schützenhaus statt.
10 Sportschützen nahmen die Herausforderung an und begannen um 11:00 Uhr mit dem ersten Schuß auf den Holzadler.

Bereits gegen 16:00 Uhr standen die 3 Ritter und der Adlerkönig fest.

3. Ritter ist in diesem Jahr unser Oberschützenmeister Wolfgang Trapp
2. Ritter wurde kurze Zeit später Tim Dalhaus,
1. Ritter ist Nicole Topel und

Adlerkönig wurde verdient unser Roland Milde


















Wir gratulieren den erfolgreichen Schützen!

Mit der Neuen Datenbank des Betreibers hat sich seit Mitte Juni 2013 eine echte Verbesserung eingestellt: Ab hier muß noch bis zum Ende der Seite und auf JEDER Seite jeder Sonderbuchstabe manuell geändert werden. -> Danke 1&1
2012/07 - Kindertag auf der Hauptstraße in Pleidelsheim

zum Kindertag auf der hierzu gesperrten Hauptstraße am 17. Juni 2012 haben die Sportschützen ihr neues "Spielgerät" vorgestellt.

Zunächst war für uns Sportschützen klar: diese Veranstaltung für Kleinkinder ist nichts für uns, unsere Zielgruppe beginnt frü?hestens mit dem Alter von 12-14 Jahren. Doch nach einigem Nachdenken ist uns dann doch aufgefallen, dass die Kindergartenkinder und Grundschulkinder sehr wohl eine wichtige Zielgruppe sind - aus ihren Reihen kommen die zukünftigen Sportschützen-Interessenten.

Da Kinder in diesem Alter bei spontanem Spiel mit "Waffen" (auch wenn es ein Aststöckchen aus Holz ist) in der Regel grundsätzlich in das Duellspiel wie zwischen Räuber und Gendarm oder Cowboy und Indianer fallen, hatten wir uns etwas Neues ausgedacht:

  1. Das Schieß-Spielgerät muß absolut ungefährlich sein und soll dennoch wesentliche Elemente des Sportschießens kindgerecht fordern;
  2. Das Schieß-Spielgerät darf nicht nach Pistole oder Gewehr aussehen;
  3. Das Ziel darf keinesfalls personifiziert sein. (Auch kein "Kasperleskopf" oder eine Tier-Silhouette) - am Besten also eine Wertungsscheibe.
  4. Das Ziel soll Treffer selbständig so anzeigen, dass alle Zuschauer das Erfolgserlebnis spontan unterstützen können.
  5. Das Ziel soll sich nicht "verbrauchen" - wie z.B. Luftballons etc.
  6. Die Handhabung muß so einfach sein, dass ein Kindergarten-Kind nach einfachster Einweisung damit gefahrlos umgehen kann.

Herausgekommen ist eine Anlage, die wir zunächst "Stopselschleuder" genannt haben. Trifft man mit den aus Holz gedechselten Groß-Diabolos die Scheibe, dann blinkt ein Licht - trifft man ins Zentrum, dann blinkt und heult es.

Bei der Jungferntaufe im Schützenhaus haben wir dann festgestellt, dass wir nun nicht nur Grundschul-Kinder dafür begeistern können, sondern dass die "Stopselschleuder" hervorragend geeignet ist, auch unsere Vereinsfeste zu beleben. Auf dem Kindertag wurden damit von etwa 350 Kindern insgesamt ca. 900 Schuß abgegeben - ohne Zwischenfall und mit großer Freude bei Alt und Jung.

Für jeden jungen "Sportschützen" gab es einen Orden: ein Aufkleber in Grün für erfolgreiche Teilnahme, in Silberblau wenn's "geblinkt" hat und in Gold für Supertreffer ins Zentrum der Scheibe. Stolz wurden die Aufkleber auf dem Shirt gezeigt und so mancher junge Sportschütze hatte es darauf angelegt, alle drei Orden auf seiner Brust zeigen zu künnen.
Nachdem die unvermeidlichen Verschleißspuren nach dem strapaziösen Kindertag gezeigt haben, wo das System nachzuarbeiten und zu verbessern war, können wir heute sagen, dass die Anlage ausgereift ist.

Wir haben uns deshalb entschlossen, die Stopselschleuder nicht in unserem Vereinsheim zu verstecken, sondern allen interessierten Vereinen vorzustellen und anzubieten. Wir können die Anlage als 3er-Set ausleihen und für Feste vermieten oder auch auf Bestellung fertigen.











? ?














Bürgermeister Ralf Trettner demonstriert den Einsatz der "Stopselschleuder" auf die interaktiven Zielscheiben.


By The way: Wir suchen noch einen griffigen und passenderen Namen für die "Stopselschleuder",
die sicher auch auf der einen oder anderen Sommerparty der Schützenkameraden für lebendige Unterhaltung sorgen wird.

Die Geräte können über die Internet-Redaktion ausgeliehen werden.
zu weiteren Bildern: Hier

Zur "Stopselschleuder" und DOWNLOAD der Produktbeschreibung:
-------------------------------------------------------



NACHTRAG am 14.03.2017: Wir sind beim Namen STOPSELSCHLEUDER geblieben - er paßt auch heute noch.

2012/05 - Hauptversammlung

Am 11.05.2012 fand die ordentliche Hauptversammlung statt.
Zur Bildergalerie geht's mit Klick auf? HIER.
-------------------------------------------------------

Ehrung auf der HV 2012

Daniel Kuhnle erhält die Ehrenscheibe Luftgewehr
2012/02 - Jahresauftakt und Königsproklamation

In fröhlicher Stimmung wurde am 11.02.2012 der Jahresauftakt gefeiert.
Unser OSM Wolfgang Trapp hat dabei einen kurzen Ausblick auf die wichtigsten Vorhaben im kommenden Jahr und die dazugehörigen Termine bekanntgeben.















Berthold Bender erhielt eine gerahmte Urkunde
für 50 Jahre Vereinstreue





Schützenkönig 2012: Karl Holzwarth

1. Ritter Alexander Mayer -
2. Ritter Wilfried Heller -
3. Ritter Daniel Kuhnle

Ehrenscheiben haben erhalten:
LG: Alexander Mayer und Daniel Kuhnle
(Klaus Schwarzenbek zeigt die Scheibe von Daniel
)
Eine ganze Reihe Urkunden und Nadeln konnten leider nicht überreicht werden, da die ausgezeichneten Mitglieder nicht anwesend waren.


-------------------------------------------------------
2011/12 - Nachtwächterschießen

am 23.12.2012 wurde, nach einem zünftigen Haxenessen gestärkt, das Nachtwächterschießen ausgetragen. Hierbei schießen die Schützen mit dem Sportgewehr auf das nur in groben Umrissen beleuchtete Ziel und als Visierung nur das leere Korntunnel. Die Trefferlage auf der Scheibe ist mehr oder weniger vom Zufall und der Vorstellungskraft der Schützen, wo das Zentrum der Scheibe liegen könnte, abhängig.














Mit großem Hallo wurden als Nachtwächter gefeiert:
  • Gerhard Schwarzenbek
  • Karl Holzwarth
  • Gernot Schmolke






2011/11 Kreiskönigsfeier

Am Samstag den 12.Nov.2011 waren die Sportschützen Pleidelsheim Gastgeber des Schützenkreises Ludwigsburg, der in der voll besetzten Festhalle in Pleidelsheim seine Kreiskönigsfeier 2011 durchführte.
(Die Presse hat über diese Veranstaltung des Schützenkreises Ludwigsburg ausgiebig berichtet, die LKZ in der Ausgabe vom Montag den 14.11.2011 -  Pressebericht auf Seite 13 mit Bild,und unser Bericht im Amtsblatt #46)

Aber wir haben weitere Bilder:




Wer das Video vom Fahneneinmarsch sehen will, kann mit einer E-Mail die Datei bei der Redaktion anfordern.
(redaktion@sportschuetzen-pleidelsheim.de )




Für 50 Jahre Vereinstreue im Schützenverein Pleidelsheim wurden geehrt:
  • Erich Meyle
  • Rudolf Bender
(mit Klick auf das Bild gehts Bildergalerie)
-------------------------------------------------------
2011/11 Adlerschiessen

(mit Klick auf das Bild zur Bildergalerie)
Am 01.11.11 fand wieder unser traditionelles Adlerschießen statt.
Für folgende 4 glückliche Schützen war es ein voller Erfolg:

AdlerKönig: Rainer Jänicke

1. AdlerRitter - Roland Milde
2. AdlerRitter - Daniel Kuhnle
3. AdlerRitter - Gernot Schmolke

Den Vieren ein herzlicher Glückwunsch!

-------------------------------------------------------
2011/04 - Schützentag

16.04.2011 Landesschützentag in Empfingen

(Mit KLICK auf das Bild zur Galerie
)

?






(Video "Fahnenausmarsch")


-------------------------------------------------------
2011/02 - Königsproklamation 2011
(mit Klick auf das Bild zum Albumsblatt "Bild des Monats")

Schützenkönig Wolfgang Trapp
1. Ritter: Rolf Berloger
2. Ritter: Martin Strenger
3. Ritter: Luca Jäger





vlnr: Jörg Berloger, Karl Holzwarth, Wolfgang Trapp, Heiko Bürger, Luca Jäger;
kniend: Tim Dahlhaus, Daniel Kuhnle, Martin Strenger

-------------------------------------------------------
2010/11 - Adlerschießen
(mit Klick auf das Bild zur Galerie)

Adlerkönig Klaus Schwarzenbek
flankiert von den 3 "Rittern":?

3. Ritter Martin Strenger - Schwanz
2. Ritter Daniel Kuhnle - rechter Flügel
1. Ritter Alexander Mayer - linker Flügel  



             

-------------------------------------------------------
2010/09 - In der LG-Halle fällt am 17.09.2010 der erste Schuß
Nach der formalen Freigabe der Halle:

Luca Jäger tritt an
zum ersten Schuß ...

----------------------------------
2010/01 - Jahresauftaktfeier mit Königsproklamation
Im Bild das NEUE KÖNIGSHAUS mit den ausgezeichneten Vereinsmeistern
und den mit Ehrenscheiben ausgezeichneten Schützenkameraden.

Schützenkönig: Karl Holzwart

Ritter:
1. Daniel Kuhnle -
2. Wolfgang Trapp -
3. Jörg Berloger (nicht Bild)                                                                              



----------------------------------
2009/11 - Kreisschützenfest
null

(mit Klick auf das Bild zur Galerie)
PB142118.jpg
Bilder: G.Sbek


2009/11 - Adlerschießen
im Bild unser Adlerkönig Werner Hackenberg flankiert von den 3 "Rittern":

  • Gernot Schmolke,  
  •  Martin Strenger
  •  und Armin Weber                            

(mit Klick aufs Bild zur Galerie
)



-------------------------------------------------------
2009/09 - LG-Halle erstmals als Festsaal

zum Seitenanfang
(mit Klick aufs Bild gehts zur neu eingerichteten Galerie)
                                                       
LG-Halle im Festsaal-Gewand  - und rechts das Arbeitsteam in der Stellung - "mach mal Pause" ...

-------------------------------------------------------
2009/07 - Western-Open-Air (Neue Bildgalerie!)
(mit einem Klick auf das Bildchen oder auf die Musiknote gehts zur Bildergalerie)





---------------- nachfolgende Bildgalerien in Arbeit ---------------------------------------
2009/07 - 70 Jahre Karl Holzwarth
Salut und Gratulation für den Ehrenoberschützenmeister
(mit Klick aufs Bild zur Galerie)

















-------------------------------------------------------
2009/06 - Ausbau LG-Halle 20.06.2009


Zur Fertigstellung der Halle sind alle Vereinsmitgliedern aufgefordert,
bei den Eigenleistungen mitzuhelfen:
Ab Juli 2009 JEDEN Samstag ab 09:00 Uhr bis ca.17:30 Uhr - Getränk und Essen frei!

-------------------------------------------------------
2009/03 - Bezirksschützentag

(mit Klick aufs Bild zur Galerie)

-------------------------------------------------------
2009/02 - Richtfest am 21.02.2009

zum Seitenanfang
(mit Klick aufs Bild gehts zur neu eingerichteten Galerie)


Zum Richtfest haben sich am 21.02.09 die interessierten Bürger der Gemeinde und die Freunde des Vereins aus den Nachbargemeinden eingefunden um den Neubau zu besichtigen und um dem Bauwerk und Bauherren die besten Wünsche auszusprechen. Nach einer kurzen Rede von OSM W. Trapp zur Notwendigkeit des Hallenbaus, der Finanzierungsbeteiligungen und dem Dank an die professionell unterstützenden ehrenamtlichen Helfer, kam der Zimmermann zu Wort: "Schaut euch nur den Neubau an, hier ist alles wohlgetan" - trank den Becher auf das Wohl des Bauwerks bis zur Neige und schleuderte ihn auf den Boden, wie es der Brauch will.

OSM Wolfgang Trapp bat anschließend die Gäste zu einem kräftigen Umtrunk mit reichlich Leberkäs-Vesper in die Halle, an deren Wand eine großformatige Bildergalerie die Chronik und Impressionen vom Abbruch bis zum Rohbau zeigte.

OSM Wolfgang Trapp und Hr. Brosi nach dem "Richtfestspruch"


Die Sportschützen bedanken sich bei den Gästen und Vereinsfreunden, die durch ihren Besuch am Richtfest ihr Interesse und ihre Verbundenheit mit dem Sportschützenverein bekundet haben - herzlichen Dank auch für die teilweise großzügigen Zuwendungen in unsere "Dächles-Kass". Der gesammelte Inhalt dieser Spendenflasche kommt ausschließlich dem Neubau zugute.

-------------------------------------------------------
2008/12 - Jahresabschluß- und Weihnachtsfeier am 13.12.2008


zum Seitenanfang
(zur Galerie auf das Bild klicken)




















-------------------------------------------------------
2008/11 - Adlerschießen am 01.11.2008

Folgende Platzierungen wurden am 01.November 2008 erzielt:
Adlerkönig: Rainer Jänicke -- 1. Ritter: Edwin Heim - 2. Ritter: Klaus Schwarzenbek - 3. Ritter: Max Neumaier


zum Seitenanfang
(zu der Bildergalerie auf das Bild klicken)















-------------------------------------------------------
2008/08 - Westernfest / Open-Air


zum Seitenanfang

mit einem Klick aufs Bild gehts zum
Beitrag von Patrizia Rapp
aus der LKZ vom 18.08.2008











-------------------------------------------------------
2008/02- Jahresauftaktfeier

(zu der Bildergalerie auf das Bild klicken)
 zum Seitenanfang


unser Schützenkönig 2008 Daniel Kleindrettle mit den "Rittern"


-------------------------------------------------------
2007/07 - Westernabend Open-Air

(zu der Bildergalerie auf das Bild klicken)
zum Seitenanfang















Bilder: G. Sbek
-------------------------------------------------------
2007/05 - "Hammerfest"
null

zum Seitenanfang
(zu der Bildergalerie auf das Bildchen klicken)













0705-IMGP5681_300p.JPG

-------------------------------------------------------
2007/01 - Arbeitseinsatz LG-Bahn: Ausbau Scheibenanlage, Wand- und Deckenverschalung

(zu der Bildergalerie auf die Bildchen klicken)


-------------------------------------------------------
2005/07 - Western Open Air?

(zu der Bildergalerie auf die Bildchen klicken)













zum
Seitenanfang
-------------------------------------------------------
2005/07 - Vereinsausflug nach St. Goarshausen?

(zu der Bildergalerie auf das gro?e Bild klicken)
zum Seitenanfang














IMGP3558_05-07-17.JPG
==================================================
2005/11 - Kreiskönigsfeier

(zur Bildergalerie auf das Bildchen klicken)
PB190011.JPG


zum Seitenanfang

==================================================
2005/04 - Hauptversammlung am 01.04.2005null

(zum Seitenanfang)
(zu der Bildergalerie auf das Bild klicken)













==================================================
Zu weiteren Bildergalerien - Mit eine KLICK aufs Fadenkreuz:
(bei Bedarf Bildbestellung über die Redaktion)

(zum Seitenanfang)

2004/07 - Western Open-Air

2004/04 - Goller

2004/03 - Hauptversammlung

2003/12 - Jahresabschlu? am 14.12.2003 ????????????


2003/07 - Western Open-Air

2002/11 - Kreiskönigfeier

2002/04 - Landesschützentag in Ludwigsburg

2002/03 - Kreisschützentag in Pleidelsheim

2001 - Rückblicke

2000 - Sturmschaden und Vogelnest auf der Pistolenbahn

1998 - Sportschützen am Straßenfest Pleidelsheim

1992 - SSP-Jugend trainiert


(zum Seitenanfang)

1981ff - Albumbilder von Hans: Sportschützen im GSV Pleidelsheim

1997

1994-Mai-07 Fahnenweihe SSP Pleidelsheim
1994 Fahnenweihe Album 01
1994 Fahnenweihe Album 02








1965 - 1966 - 1974 - 1975 - 1977 - 1980 - 1967-1983 - 1981-1985 - 1981ff von Hans - 1984 - 1985 - 1986 - 1987 - 1988 - 1989
- 19901992 - 1993 - 1994 - 1995 - 1996 - 1997 - 1998 - 1999 - 2000 - 2001 - 2002 -

  Sportschützen in Fulda - Heimbach

  1966 - 1983 Albumseiten 1:1 aus Karls Sportschützen-Archiv


_______________________
*) - Album ist noch nicht online, wird aber in K?rze verf?gbar



(zum Seitenanfang)
==============================================
Kurze Anmerkung zum Abbildungsrecht
:


Bei den Bildern geht es nicht um die Abbildung einzelner Personen, sondern jeweils um einen Eindruck von den Ereignissen und Veranstaltungen. Wer mit seiner Abbildung ein Problem hat, soll bitte mit der Redaktion Verbindung aufnehmen, wir werden stressfrei einen einvernehmlichen Weg finden.

Im Internet finden Sie mit Suchbegriff? >>> homepagehaftung? <<< eine juristische Einführung zur gültigen Internethaftung, dabei wird auch das Abbildungsrecht behandelt.

(aktualisiert 03.03.09 - sk)